Die Honigmacher von Schloss Tonndorf

Die Honigmacher von Schloss Tonndorf ist eine fünfteilige Fernsehserie des MDR über uns,  eine “fröhliche und Bienenstich-immune Imkertruppe”, die viel mehr will als nur Honigschlecken. Ein Bienenjahr lang, von April bis Oktober 2013, begleitete uns das Filmteam vom MDR und hat die Eindrücke, die es bei uns sammeln konnte, in fünf Teilen für Sie zusammen gefasst. Viel Spaß beim Anschauen und Entdecken, was “Leben im Einklang mit der Natur” für uns bedeutet. Tauchen Sie mit uns ein in das Leben der Schlossimkerei Tonndorf!

Links zu den Videos:

Die Honigmacher von Schloss Tonndorf Teil 1
Honigmacher-folge1

Das Bienenjahr 2013 beginnt. Es ist März, die ersten Bienen summen. Die Imker kontrollieren, wie ihre Bienen den kalten Winter überstanden haben, denn es war ein langer Winter in Thüringen. Es liegt noch Schnee in Tonndorf. Trotzdem herrscht auf Schloss Tonndorf schon reges Treiben: Leineschafe und Schlossbewohner genießen die ersten Sonnenstrahlen, es wird das Richtfest des neuen Kuhstalls gefeiert, die Imker säen eine Blumenwiese vor dem Bienenschaugarten aus und die Bienenvölker bekommen die ersten Honigrahmen eingesetzt – der Frühling kann kommen.


Die Honigmacher von Schloss Tonndorf Teil 2
Honigmacher-folge2

Es ist Frühling! Die Imker ernten den ersten Honig. Es gibt viel zu tun bei den Bienen, alle Völker müssen kontrolliert werden – aber zwischendurch darf auch genascht werden. Das Imkerleben ist im Frühjahr besonders schön. Auch auf dem Schloss gibt es im Frühling viel zu bewundern: Micha’s Erfindung, das Bienophon, die Ankunft der Milchkühe, das Scheren der Leineschafe des Schlosses. Hannah markiert ihre erste Bienenkönigin, die Kinder des Waldkindergartens spielen in der blühenden Natur, die Schlossgemeinschaft genießt zu Mittag wunderbares Essen aus eigenem Anbau. Die Imker schwärmen beim Picknick im Grünen vom frischen Honig und beobachten eine Bienengeburt. Der Mai ist der Wonnemonat – auch auf Schloss Tonndorf!


Die Honigmacher von Schloss Tonndorf Teil 3 (derzeit nicht verfügbar)
Honigmacher-folge3

Der Frühsommer in Thüringen ist verregnet. Nicht nur um ihre Bienen sorgen sich die Imker, auch um das alljährliche Honigschleuderfest. Nach tagelangen Regenfällen müssen die Imker die Bienen vor den Fluten sichern. Den Imkern droht der Verlust von Bienenvölkern, Bienenkästen und jeder Menge Honig. Sie sind auf die Hilfe der Anwohner angewiesen. Am Morgen des Honigschleuderfestes wird trotz Regen fleißig vorbereitet, repariert und aufgebaut. Die Imker möchten den Menschen zeigen, was sie machen – das kommt an. Es wird fleißig Honig geschleudert und geschleckt – ein wahres Honigfest für Groß und Klein. Am Ende des Tages wird feierlich “auf das Leben, die Liebe und die Landwirtschaft” angestoßen – selbstverständlich mit frischer Schlossmilch! Immer ein Grund zum Feiern, aber der Frühsommer bleibt ereignisreich: Bienen schwärmen aus und werden wieder eingefangen, die Imker müssen mit 60 Völkern in die Akazie ziehen und so einige Hindernisse überwinden.


Die Honigmacher von Schloss Tonndorf Teil 4
Honigmacher-folge4

Es ist Anfang Juni, die Imker verladen die Bienenvölker für den Umzug in die Akazie. Der Transport der 60 Völker ist eine Herausforderung, es ist warm und die Völker dürfen nicht überhitzen. Trotz der langen Fahrt und des aufregenden Summens der Bienen, kommen alle Völker gut an. Die Bienen orientieren sich in der neuen Bleibe, ein paar Bienenstiche bleiben nicht aus, aber die Imker sind glücklich. Auch auf Schloss Tonndorf macht der Hochsommer glücklich: die Bewohner genießen das Landleben, Lebenswege kreuzen sich und die Milchkühe haben Nachwuchs bekommen. Hannah lernt für ihre Abschlussprüfung, Micha bekommt Besuch vom Waldkindergarten und als sommerlichen Höhepunkt veranstaltet die Schlossimkerei das Honigkulturmenue.


Die Honigmacher von Schloss Tonndorf Teil 5 (derzeit nicht verfügbar)
Honigmacher-folge5

Spätsommer in der Schlossimkerei: die Schlossimkerei begrüßt ihren neuen Lehrling Max. “Bienenkönigin” Hannah hat ihre Abschlussprüfung bestanden. Die Imker ernten Waldhonig und Sommerblütenhonig und bereiten alles vor, um die Bienen winterfest zu machen. Das ausklingende Bienenjahr lässt Raum für ein Resümee des Bienenjahres, Zeit für Männergespräche und den Abschied von Hannah. Der alljährliche Tiefengrubener Obstmarkt bietet bei goldener Sonne alles, was das Herz begehrt. Auch auf dem Schloss ist Erntezeit. Die Bienen sind Ende Oktober auf den Winter vorbereitet, die Kühe werden in den Stall getrieben und Bauern und Imker stoßen an – auf das Land, wo Milch und Honig fließen!